Übertragung via E-Mail

<< Zum Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  Export von SEPA-XML-Dateien >

Übertragung via E-Mail

SEPA-Transfer ermöglicht es, die erzeugten SEPA-Dateien in ein ZIP-Archiv zu packen und per Email an Ihre Bank zu senden. Das Archiv sollte mit einem frei wählbaren Passwort versehen werden, welches dem Empfänger der Datei bekannt sein muss.

Dafür muss im Dialog Einstellungen die entsprechende Option "Buchungen per E-Mail versenden" aktiviert sein. Wenn Sie in dem darunter liegenden Feld ein Passwort eingeben, kann die Datei nur mit Hilfe dieses Passwortes wieder aus dem Archiv entpackt werden. Lassen Sie dieses Feld frei, um das Archiv nicht zu schützen (nicht empfohlen).

SEPA-Transfer-Settings_Export

Nun können Sie wie gewohnt Ihre Buchungen eingeben. Wählen Sie dann den Menüpunkt "SEPA-Datei erstellen". Nun wird statt der Datei sepa.xml ein Archiv mit dem Namen sepa.zip erzeugt und dem Anhang einer neuen E-Mail hinzugefügt, sofern Sie ein E-Mail-Programm installiert haben.

Nun muss noch die Adresse des Empfängers eingegeben werden und die E-Mail kann versandt werden.

Wenn Sie das Fenster Ihres E-Mail-Programmes schließen, ohne die Datei zu versenden, ist sie weiterhin in dem Standard-Ordner vorhanden, den Sie in den "Programmeinstellungen" für die Speicherung gewählt haben, und kann beliebig weiterbearbeitet werden.