Verwendungszweck-Variablen

<< Zum Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  Arbeiten mit SEPA-Transfer >

Verwendungszweck-Variablen

 

Hinweis:

Dieses Feature ist nur in der Enterprise Edition verfügbar.

Hier finden Sie einen ausführlichen Vergleich der Small Business Edition und der Enterprise Edition.

 

SEPA-Transfer unterstützt die Verwendung von Variablen im Verwendungszweck. Dies erlaubt das einfache Einfügen dynamischer Informationen in Ihre Buchungen. Die Variablen werden ausgefüllt, wenn Sie eine Datei erzeugen oder über das Onlinebanking senden.

 

Folgende Variablen stehen zur Verfügung:

/+DATE+/, /+DAY+/, /+MONTH+/, /+MONTHWORD+/, /+YEAR+/,  /+TIME+/

Setzen das Datum, den Tag, den Monat als Zahl, den Monat als Wort, das Jahr, die Uhrzeit des Exports.

/+RANDOM+/ bzw. /+RANDOMLZ+/

Eine Zufallszahl zwischen 0 und 32767. /+RANDOMLZ+/ fügt dabei wenn nötig führende Nullen hinzu, um auf 5 Zeichen zu gelangen.

/+AMOUNT+/, /+ENDTOENDID+/ bzw. /+MANDATEREF+/

Der Betrag, die Ende-zu-Ende-Referenz bzw. die Mandatsreferenz der aktuellen Buchung.

/+OTHERNAME+/, /+OTHERIBAN+/, /+OTHERKTO+/ bzw. /+OTHERBLZ+/

Daten des Überweisungsempfängers bzw. Zahlungspflichtigen.

/+OWNCREDITORID+/, /+OWNNAME+/, /+OWNIBAN+/, /+OWNBIC+/, /+OWNKTO+/ bzw. /+OWNBLZ+/

Ihre Daten (Daten des aktuell ausgewählten Kontos).