Schnellstart

<< Zum Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  »Keine übergeordneten Themen verfügbar«

Schnellstart

Nach der Installation kann TreeSize über das Windows Start-Menü oder das Kontextmenü eines Ordners oder Laufwerks gestartet werden. Im folgenden erkären wir die wichtigsten Elemente des Hauptfensters:

 

TreeSize-MainWindow_Quickstart
 

 

1.

Das Ribbon Menüband von TreeSize erlaubt den Zugriff auf alle Befehle der Anwendung. Das Menüband ordnet zusammenhängende Befehle in sogenannten "Registerkarten" (oder kurz "Register"). So enthält das Register "Start" die am häufigsten in TreeSize verwendeten Funktionen, während das Register "Ansicht" Befehle bereitstellt, mit denen das Aussehen der Anwendung beeinflusst werden kann. Die farbige Registerkarte auf der rechten Seite ist kontextsensitiv und stellt nützliche Befehle für die zurzeit aktive Ansicht von TreeSize bereit. Um einen Scan zu starten klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Verzeichnis für Scan auswählen".

 

2.

Dieser Bereich enthält die "Pfadauswahlbox", über die Sie das Laufwerk oder den Pfad bestimmen können, den Sie scannen möchten. Sie können einen Pfad auch direkt in der Box eingeben. Um einen Scan zu starten, drücken Sie bitte die Eingabetaste oder klicken Sie auf den grünen Pfeil neben der Auswahlbox. TreeSize speichert die zuletzt benutzen Pfade in der Dropdown-Box für schnelleren späteren Zugriff ab.

 

3.

Der Verzeichnisbaum des gescannten Laufwerks bzw. Ordners gibt Ihnen einen schnellen Überblick über die Größe jedes Ordners.

 

4.

Die Laufwerksübersicht gibt einen Überblick über die lokalen Laufwerke und die verbundenen Netzwerklaufwerke. Weitere Netzwerklaufwerke können Sie einfach über das Kontextmenü hinzufügen. Ein Doppelklick startet einen Scan des ausgewählten Verzeichnisses.

 

5.

Hier erhalten Sie einen Überblick über den momentan im Verzeichnisbaum ausgewählten Scanpfad (bspw. die Gesamtgröße, der belegte Speicherplatz oder die Anzahl der Dateien und Ordner).

 

6.

Dieser Bereich stellt die verschiedenen Ansichten von TreeSize dar. Jede der Ansichten ermöglicht eine spezielle Sicht auf die Daten des zurzeit im Verzeichnisbaum ausgewählten Elements. Sobald eine der Ansichten ausgewählte wurde, wird die dazugehörige Registerkarte aktiv, auf der Sie nützliche Befehle für die jeweilige Ansicht finden. Diese Ansichten sind in TreeSize verfügbar:

 

 

Die "Diagramm"-Ansicht visualisiert die Größeninformationen des ausgewählten Pfads als "Torten-", "Balken-" oder "Kacheldiagramm".

In der "Details"-Ansicht lassen sich detaillierte Informationen zu allen Dateien und Ordner des im Verzeichnisbaum ausgewählten Elements abrufen.

Die "Dateitypen"-Ansicht zeigt Informationen über die Größe, gruppiert nach Dateitypen, sodass Sie einen Überblick darüber erhalten, welche Dateitypen am meisten Platz verschwenden.

Die "Benutzer"-Ansicht zeigt Informationen über die Größe, gruppiert nach Benutzern. Dies erlaubt Ihnen herauszufinden, welcher Benutzer am meisten Platz belegt.

Die "Dateialter"-Ansicht zeigt Informationen über das Alter der gescannten Dateien an und ermöglicht eine zeitbezogene Nutzungsanalyse.

Die "Top 100 Dateien"-Ansicht listet die 100 größten Dateien des untersuchten Verzeichniszweiges auf.

In der Ansicht "Historie" wird mit Hilfe von Verlaufsdiagrammen die Größenentwicklung des gescannten Pfads visualisiert.

 

7.

Die Symbolleiste für den Schnellzugriff bietet Ihnen eine Abkürzung zu vielen nützlichen Funktionen von TreeSize.

 

8.

Die Optionen-Suchbox (verfügbar ab Windows 10) erlaubt es schnell und komfortabel nach Funktionen oder Einstellungen zu suchen und diese direkt auszuführen oder aufzurufen.